SPD
Starke Wetterau.

Meldung:

29. November 2018

Wetterau soll Rad-Region werden!

Immer mehr Menschen nutzen in ihrer Freizeit, bei touristischen Unternehmungen und auch für Alltagswege das Fahrrad. Radschnellwege werden im Süden und Westen der Rhein-Main-Region geplant, sichere Abstellanlagen an Bahnhöfen geschaffen, eBike-Verleihstationen aufgebaut und vieles mehr. Die Wetterauer SPD will dafür sorgen, dass dieser positive Trend auch in der gesamten Wetterau auf fruchtbaren Boden fällt. Daher wurde im Rahmen einer Klausurtagung der Kreistagsfraktion eine Arbeitsgruppe mit dem Titel „Rad-Region Wetterau“ gegründet.

„Die Nutzung des Fahrrades ist gesund, umweltfreundlich und macht Spaß. Wir können in der Wetterau auf ein vergleichsweise gutes Radwegenetz aufbauen. Aber unsere Wetterau kann mehr! Wir wollen, dass die Wetterau eine echte Fahrradregion wird, mit sicheren Schnellradwegen zum Pendeln und attraktiven Radrouten zu unseren touristischen Zielen.“ formulieren die Mitglieder der SPD-Arbeitsgruppe die Zielsetzung. Die Kerngruppe besteht aus den Kreistagsmitgliedern Elfriede Pfannkuche, Katja Koci, Marion Götz und Rouven Kötter. Es handelt sich allerdings um eine offene Arbeitsgruppe, in der alle Wetterauer SPD-Mitglieder mitarbeiten können und auch externe Fachleute und Interessierte sollen in die Arbeit einbezogen werden.

Elfriede Pfannkuche, die in der östlichen Wetterau Touren mit dem E-Bike anbietet, ist sich sicher, dass dies eine lohnende Idee ist: „Fahrradfahren ist ein Megatrend, durch den sich viele Möglichkeiten bieten. Die Menschen wollen das Rad intensiver nutzen. Wir müssen die passende Infrastruktur dazu liefern. Wir haben viele touristische Höhepunkte in unserer Region zu bieten - diese müssen attraktiv und sicher mit dem Fahrrad erreichbar sein.“

Rouven Kötter, der als Mobilitätsdezernent des Regionalverbandes FrankfurtRheinMain auch die Planung von Radschnellwegen und verschiedene Radförderprojekte verantwortet, sieht durchaus auch Chancen für den Alltagsverkehr: „Wenn die Wege zu den Bahnhöfen für Rad-Pendler gut zu fahren sind und ohne große Umwege verlaufen, fällt der Umstieg vom Auto aufs Rad leichter. Außerdem müssen wir an den Bahnhöfen entsprechende sichere und wetterfeste Abstell- und Aufladestationen schaffen.“

Die Forderungen und Ziele der Arbeitsgruppe gehen aber über diese Vorschläge hinaus: „Wir haben eine Vision: Wir wollen, dass die Wetterau Rad-Region wird und man bei uns sicher, attraktiv und schnell seine Strecken mit dem Fahrrad zurücklegen kann.“ so die Mitglieder der Arbeitsgruppe abschließend.

SPD

Sitemap