SPD
Starke Wetterau.

Juli 2017

Pressemitteilung:

31. Juli 2017

Hanauer gewinnen Bettina Müller Cup

Teilnehmer des Bettina Müller Cup

Ein Fußballturnier der besonderen Art fand im Rahmen der Stadtmeisterschaft in Wittgenborn statt. Erstmals spielten die Jusos Wetterau, die Jusos Main Kinzig und eine Spielergemeinschaft aus Hanau um den Bettina Müller Cup.
Während im kleinen Festzelt die Volksmusikkapelle aus Hailer die Gäste der Kulturgemeinschaft Wittgenborn einheizte, kickten auf dem Fußballplatz die Teams aus dem Wahlkreis.

Pressemitteilung:

28. Juli 2017

Global Player in der Waldsiedlung

Bettina Müller, Lisa Gnadl und geschäftsführender Gesellschafter Wolfgang Röhrig

Gemeinsam mit ihrer Landtagskollegin Lisa Gnadl besuchte die örtliche Bundestagsabgeordnete Bettina Müller (beide SPD) die Firma OHL Gutermuth an deren Hauptsitz und Produktionsstandort in der Altenstädter Waldsiedlung. Diplom-Ingenieur Wolfgang Röhrig führte als geschäftsführender Gesellschafter die beiden Abgeordneten durch das Unternehmen, das international von seinen Kunden für individuelle und passgenaue Armaturen geschätzt wird.

Pressemitteilung:

28. Juli 2017
Handwerkstour

Global Player in der Waldsiedlung

Bettina Müller und Lisa Gnadl besichtigen OHL Gutermuth in Altenstadt
Bettina Müller, Lisa Gnadl und geschäftsführender Gesellschafter Wolfgang Röhrig

Gemeinsam mit ihrer Landtagskollegin Lisa Gnadl besuchte die örtliche Bundestagsabgeordnete Bettina Müller (beide SPD) die Firma OHL Gutermuth an deren Hauptsitz und Produktionsstandort in der Altenstädter Waldsiedlung. Diplom-Ingenieur Wolfgang Röhrig führte als geschäftsführender Gesellschafter die beiden Abgeordneten durch das Unternehmen, das international von seinen Kunden für individuelle und passgenaue Armaturen geschätzt wird.

Pressemitteilung:

28. Juli 2017
Rouven Kötter

Skulpturenpark in Bad Salzhausen ist ein kulturelles Aushängeschild für die Region

Der Arbeitskreis Regionalentwicklung, Umwelt und Wirtschaft der Wetterauer SPD hat sich kürzlich den Skulpturenpark im Kurpark von Bad Salzhausen angesehen und sich dort intensiv über die Geschichte und Bedeutung der Anlage informiert. Hierzu stand Axel Wilisch vom Verein Kunst:Projekt e.V. Bad Salzhausen zur Verfügung. Die Idee zum Besuch stammte vom Arbeitskreisvorsitzenden Rouven Kötter: „Vor einigen Jahren habe ich den Park gewissermaßen zufällig entdeckt, als ich darauf wartete, dass der Schwimmkurs meines Sohnes zu Ende ging. Ich war sofort begeistert von der beeindruckenden Anlage und insbesondere auch von deren Entstehung und Weiterentwicklung. Der Verein Kunst:Projekt leistet hier wirklich tolle Arbeit:“

Pressespiegel:

27. Juli 2017
Landrat Joachim Arnold

In Ortenberg Naturschutz hautnah erleben

150.000 € für Info- und Mitmachzentrum

Einen stattlichen Zuschuss bewilligte Landrat Joachim Arnold für die Umgestaltung des Vereinshauses der Ortenberger Ortsgruppe des Naturschutzbundes Deutschland zu einem Info- und Mitmachzentrums. „Das Projekt entspricht in ganzer Linie unserem Regionalen Entwicklungskonzept. Daher wurde hier auch ein solch hoher Betrag zur Verfügung gestellt“, betonte Landrat Joachim Arnold bei der Übergabe des Förderbescheides an Bürgermeisterin Ulrike Pfeiffer-Pantring. Die Stadt ist Eigentümerin des Gebäudes, das früher als Sportheim im Stadtteil Selters diente.

Seit 2013 ist der NABU Ortenberg Mieter des ehemaligen Sportge-ländes und einiger Nebenflächen. Das gesamte Areal umfasst rund zwei Hektar. Das Gebäude sowie das Gelände soll im Zuge der Neuausrichtung zum Info- und Mitmachzentrum komplett saniert und umgestaltet werden. Wichtig für Landrat Arnold ist, dass das neue Info- und Mitmachzentrum nach Fertigstellung für alle Menschen frei zugänglich sein soll. Es werden verschiedene Erlebnisstationen mit Infotafeln geschaffen. Durch Ruhe- und Beobachtungsmöglichkeiten können die Besucherinnen und Besucher einzigartige Einblicke in die Natur bekommen.

Pressemitteilung:

27. Juli 2017

Innovationen „Made in Kefenrod“

Bettina Müller und Lisa Gnadl im Gespräch mit der WISY AG in Kefenrod
Arnold Denk, Lisa Gnadl, Bettina Müller und Mitarbeiter der Wisy AG

Beeindruckt zeigten sich die beiden Abgeordneten Müller und Gnadl (beide SPD) von der innovativen Filtertechnik und der großen Möglichkeit CO² durch die Verwendung von Regenwasser zu reduzieren. Im Rahmen ihrer Sommertour besuchten die beiden Sozialdemokratinnen die WISY AG in Kefenrod. Bereits 28 Jahre fertigt das Unternehmen alle Komponenten einer modernen Regenwassernutzungsanlage.

Pressemitteilung:

26. Juli 2017

Einzelhandel: „Der großen Konkurrenz Paroli bieten“

Bettina Müller (SPD) und Lisa Gnadl (SPD) mit Bürgermeister Erich Spamer im Gespräch

Im Gespräch mit Büdingens Bürgermeister Erich Spamer und 1. Stadträtin Henrike Strauch informierten sich Bundestagsabgeordnete Bettina Müller, die auch Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Kommunales im deutschen Bundestag ist sowie die hessische Landtagsabgeordnete Lisa Gnadl nach den zukünftigen Herausforderungen in Büdingen. Im Rahmen der Sommertour sind die beiden Abgeordneten bei allen Bürgermeister im Wahlkreis zu Besuch und sprechen über die Entwicklung im ländlichen Raum.

Pressemitteilung:

25. Juli 2017

Bettina Müller ging nicht baden

Im Rahmen ihrer Knutschkugeltour besuchte die Bundestagsabgeordnete Bettina Müller am vergangenem Wochenende das Düdelsheimer Kinderfest. Das Paddelbootrennen auf der Seeme hat schon Tradition. Die Kinder rudern um die Wette um eine möglichst tolle Platzierung zu erlangen. Als Müller die Kinder mit großer Begeisterung anfeuerte, fackelte der Düdelsheimer SPD-Chef Horst Richter nicht lange und forderte die Abgeordnete zu einem kleinen Wettrennen auf. Bettina Müller bekannt für ihre Spontanität ließ sich nicht zweimal bitten und nahm die Herausforderung an. Ergebnis: Trotz ausgefeilter Rudertechnik von Horst Richter gewann Bettina Müller souverän das Rennen.
http://www.muellerbettina.com/bettina-mueller-ging-nicht-baden

Pressemitteilung:

24. Juli 2017
Abschaffung der KITA-Gebühren

Eltern und Kommunen müssen endlich entlastet werden!

Der Unterbezirksvorstand der Wetterauer SPD hat sich in seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause unter anderem mit dem Thema Kindergartenkosten beschäftigt. Für die vollständige Gebührenfreiheit der Betreuung in Kindertagesstätten, die weitere Verbesserung der Qualität der Arbeit und insbesondere auch die finanzielle Entlastung der Kommunen und der freien Träger von Kindertagesstätten will die hessische SPD im kommenden Herbst einen detaillierten Gesetzesentwurf einbringen, wie die SPD-Landtagsabgeordnete Lisa Gnadl erläuterte.

„Der Zugang zu Bildung muss kostenfrei sein. Das gilt für die Schule und für das Erststudium an unseren Universitäten ganz selbstverständlich. Wir wollen, dass das zukünftig auch für die frühe Bildung in Kindertagesstätten gilt, denn hier werden die Grundlagen gelegt.“, erläutert Gnadl. Gleichzeitig würden mit der Abschaffung der Kita-Gebühren Familien finanziell deutlich entlastet. „Insbesondere Familien mit kleinerem und mittlerem Einkommen werden davon erheblich profitieren.“

Im Gleichschritt mit der Abschaffung der Kita-Gebühren will die SPD den Landesanteil an den Kosten der frühkindlichen Bildung stufenweise bis auf zwei Drittel anheben. „Damit erhalten Kommunen und freie Träger nicht nur einen Ausgleich für die entfallenden Einnahmen, sondern sie werden weit darüber hinaus finanziell entlastet. Das ist für unsere Kommunen, die einen wesentlichen Teil der Lasten in unserer politischen Gesellschaft tragen und von der Landesregierung dafür permanent abgestraft und geknechtet werden, von großer Bedeutung.“ so die Wetterauer Sozialdezernentin Stephanie Becker-Bösch.

Pressemitteilung:

20. Juli 2017
Polizei Schlüchtern

Bettina Müller und Heinz Lotz: Die gute Arbeit der Polizei in Schlüchtern verdient Respekt

v.l.n.r.: Roland Ullmann (Polizeipräsident des Polizeipräsidiums Südosthessen), Bettina Müller (MdB), Wilhelm Schmits (stellv. Dienststellenleiter), Heinz Lotz (MdL) und Claus Spinnler (Direktionsleiter)

Die Bundestagsabgeordnete Bettina Müller und der Landtagsabgeordnete Heinz Lotz sind entsetzt über den Steinwurf auf die Polizeistation in Schlüchtern. Erst vor wenigen Tagen besuchten die beiden Abgeordneten die Station. „Die gute Arbeit der Polizei in Schlüchtern verdient Respekt. Eine solche Tat bleibt hoffentlich ein Einzelfall“, sagte die Bundestagsabgeordnete Bettina Müller. Heinz Lotz glaubt dabei jedoch nicht an einen Dummenbubenstreich: „Es ist so dämlich, diejenigen schädigen zu wollen, die für unseren Schutz da sind. Dass im Bergwinkel die Welt noch so in Ordnung ist, hängt auch mit der hervorragenden Arbeit der Polizeibeamten vor Ort zusammen“, sagte der Landtagsabgeordnete Heinz Lotz aus Marjoß.

Pressemitteilung:

20. Juli 2017

Bettina Müller (SPD): Versprochene Gelder müssen allen zu Gute kommen

Empörung über Schlingerkurs bei Vergabe von Mitteln zur Schulsanierung
Bettina Müller, Bundestagsabgeordnete, SPD

„Mal Hü, mal Hott! Wieso erst Millionenbeträge für den Main-Kinzig-Kreis angekündigt werden und wir dann leer ausgehen sollen, erschließt sich mir nicht“, erklärt Müller. Die Bundestagabgeordnete Bettina Müller (SPD) reagiert verärgert auf die vom Bundesfinanzministerium vorgelegten Förderrichtlinien des neu aufgelegten Kommunalinvestitionsprogramm (KIP II) des Bundes. Der Entwurf sieht vor – anders als bereits groß angekündigt – dass höchstens die Hälfte aller Schulträger aus dem Programm Gelder erhalten sollen.

Pressemitteilung:

19. Juli 2017

Bettina Müller (SPD) lädt ein zum Wahlkreis-Fussball-Turnier

„Bettina Müller Cup“ am 30. Juli auf dem Sportplatz Wittgenborn.

Am 30.07.2017 ab 15 Uhr findet auf dem Sportplatz in Wittgenborn ein lockeres Fußballturnier statt. Unter dem Motto „Typisch Wahlkreis“ wird um den „Bettina Müller Cup“ gespielt. Die Bundestagsabgeordnete ist auch gleichzeitig Schirmherrin des Turniers. Auf zwei Kleinplätzen stehen sich pro Team sechs Feldspieler (inklusive Torwart) gegenüber. Es werden zwei Mal 10 Minuten in Gruppen und KO-System gespielt. Für das leibliche Wohl sorgt die KG Wittgenborn e.V. die auch das Turnier bei der Planung und Durchführung unterstützen. Die ersten Mannschaften stehen schon fest. Weitere Anmeldungen zum Mitspielen werden aber gerne noch angenommen. Auch Einzelpersonen die zum Spaß einfach mal mitkicken möchten können sich anmelden. Infos und Anmeldung erfolgt per Mail an jan@bettina2017.de. Anmeldegühren oder Startgeld werden nicht erhoben. „Wir wünschen uns ein Fußballturnier unter Freunden“ so das Wahlkampfteam von Bettina Müller.

Pressemitteilung:

18. Juli 2017
Knutschkugel

Bettina Müller (SPD): Mit der Knutschkugel im Wahlkampf unterwegs

Bettina Müller, Bundestagsabgeordnete, SPD

Im Rahmen des Bundestagswahlkampfes wird Bettina Müller auch wie in den letzten Jahren mit der „Knutschkugel“ unterwegs sein. Mit dem kleinen Wohnwagen lädt Bettina Müller alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zum persönlichen Gespräch ein. „Mein Favorit ist und bleibt die pure, persönliche Kommunikation. Ich möchte weiterhin die Menschen aus meinem Wahlkreis vertreten, daher ist es nicht nur wichtig, sondern notwendig den persönlichen Kontakt ständig anzubieten und zu halten“, erläutert Müller.

Pressemitteilung:

17. Juli 2017
Hessisches Gleichberechtigungsgesetz

Lisa Gnadl (SPD): Hessisches Gleichberechtigungsgesetz muss konsequent umgesetzt werden

Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende und frauenpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Hessischen Landtag, Lisa Gnadl, hat die Hessische Landesregierung dazu aufgefordert, auf eine konsequente Einhaltung des Hessischen Gleichberechtigungsgesetzes hinzuwirken. Gnadl sagte dazu am Montag in Wiesbaden: „Die SPD-Fraktion hat sich im Rahmen einer Fachkonferenz umfassend mit dem aktuellen Gleichberechtigungsgesetz befasst. Als Referenten konnten wir mit Herrn Dr. von Roetteken einen Experten für das Gleichberechtigungsrecht gewinnen. Wir haben uns sehr darüber gefreut, dass über 30 Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte der Einladung gefolgt sind. Dies zeigt uns aber auch, dass Diskussionsbedarf besteht und hier einiges im Argen liegt.“

Pressemitteilung:

14. Juli 2017
Große Anfrage Ausbildung

Bündnis für Ausbildung in Hessen floppt – Landesregierung kürzt Mittel für die duale Ausbildung um ein Drittel

Die SPD-Fraktion im Hessischen Landtag hat Auskunft von Seiten der Landesregierung im Rahmen einer Großen Anfrage (Drucksache 19/5037) über Ziele, Kosten und Effizienz von Ausgaben für Ausbildungsförderung und Ausbildung aus dem hessischen Landeshaushalt verlangt. Die Beantwortung der Großen Anfrage nahm die stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Sprecherin für den Bereich Ausbildung, Lisa Gnadl, zum Anlass, der schwarz-grünen Landesregierung „peinliches Versagen im Bereich der Ausbildungsförderung“ zu attestieren.

Pressemitteilung:

14. Juli 2017
Sommertour 2017

Die Energie des Wassers

Von Hirzenhain zum Wasserkraftwerk Lißberg
Gruppenbild im Wasserkraftwerk Lißberg

Der zweite Termin der Sommertour der Landtagsabgeordneten Lisa Gnadl (SPD) führte am Donnerstagabend von Hirzenhain nach Lißberg. Im Rahmen des Themas „Wetterauer Wasserwelten“, unter dem Gnadls Sommerprogramm steht, war diese Station der Energiegewinnung aus Wasserkraft gewidmet. Ausgehend von Hirzenhain wanderte Gnadl mit den Teilnehmern der Tour entlang des Hillersbachs und des Hillersbachstauweihers nach Lißberg zum dortigen Wasserkraftwerk der OVAG.

Pressemitteilung:

13. Juli 2017
Kinderbetreuung

Wetterauer SPD: „Eltern und Kommunen müssen endlich entlastet werden!“

Der Unterbezirksvorstand der Wetterauer SPD hat sich in seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause unter anderem mit dem Thema Kindergartenkosten beschäftigt. Für die vollständige Gebührenfreiheit der Betreuung in Kindertagesstätten, die weitere Verbesserung der Qualität der Arbeit und insbesondere auch die finanzielle Entlastung der Kommunen und der freien Träger von Kindertagesstätten will die hessische SPD im kommenden Herbst einen detaillierten Gesetzesentwurf einbringen, wie die SPD-Landtagsabgeordnete Lisa Gnadl erläuterte.

Pressemitteilung:

12. Juli 2017
Unterwegs im Wahlkreis

Bettina Müller und Lisa Gnadl im Gespräch mit Gederns Bürgermeister Guido KempelUnterwegs im Wahlkreis – Bettina Müller, MdB und Lisa Gnadl, MdL im Gespräch mit Gederns Bürgermeister Guido Kempel

Bettina Müller und Lisa Gnadl mit Gederns Bürgermeister Guido Kempel

Wie bei fast allen Kommunen spielen auch in Gedern die Finanzen eine bedeutsame Rolle. „Wir Kommunen erhalten immer mehr Aufgaben, die uns jeden Tag vor neue, insbesondere finanzielle Herausforderungen stellen. Die finanziellen Verbindlichkeiten schränken unseren Handlungsspielraum massiv ein. Gestalten ist so kaum noch möglich“, bedauert Bürgermeister Guido Kempel.

Pressemitteilung:

11. Juli 2017
Gelungener Auftakt der Sommertour von MdL Lisa Gnadl (SPD)

Mit dem Rad auf dem Niddaradweg rund um Nidda und Ranstadt

Gut besuchte Rundtour bei herrlichem Wetter

Gut besuchte Rundtour bei herrlichem WetterDie diesjährige Sommertour der Landtagsabgeordneten Gnadl hat mit einer Radtour rund um Nidda und Ranstadt begonnen. Trotz tropischer Temperaturen haben 15 Radler gemeinsam mit Lisa Gnadl, der Bundestagskandidatin Natalie Pawlik und der Ranstädter Bürgermeisterin Cäcilia Reichert-Dietzel die Niddaroute erkundet.

Pressemitteilung:

Nidda-Ranstadt, 08. Juli 2017
Auftakt der Sommertour

Mit dem Rad dem Wasser hinterher

Per Fahrrad an der Nidda entlang

Am Sonntag, 9. Juli 2017 geht es los: Die diesjährige Sommertour der Wetterauer Landtagsabgeordneten Lisa Gnadl (SPD) widmet sich dem Thema „Wasser“. Auf insgesamt fünf Rundtouren beleuchten die Teilnehmer das facettenreiche und lebensspendende Nass.

Pressemitteilung:

08. Juli 2017
Rassimus, Demokratie, Ehe für alle

Wir bleiben lieber bunt, Herr Meuthen!

Kolumne in den Gelnhäuser Nachrichten
Demo Gelnhausen bleibt bunt

Die gute Nachricht: Im Bundestag haben wir die Ehe für Alle durchgeboxt. Für mich persönlich eine Herzensangelegenheit, habe ich doch seit meinem ersten Tag im Bundestag dafür gekämpft, die Ehe auch für gleichgeschlechtliche Paare zu öffnen. Mit der Ehe für Alle wird Vielen etwas gegeben, aber Niemanden etwas genommen. Wir werden noch lange über das Für und Wider diskutieren, für unsere Kinder und Enkelkinder werden in Zukunft jedoch homosexuelle Ehepaare selbstverständlich sein. Zum Glück!

Pressemitteilung:

07. Juli 2017
Gewalt gegen Frauen in Hessen

Lisa Gnadl (SPD): Landesregierung soll umfassend zum Thema Gewalt gegen Frauen Stellung beziehen

Die SPD-Landtagsfraktion hat das Thema Gewalt gegen Frauen mit einer Großen Anfrage erneut auf die Agenda gesetzt. Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende und frauenpolitische Sprecherin, Lisa Gnadl, hat die hessische Landesregierung aufgefordert, umfassend zu dem Thema Stellung zu beziehen.

Pressemitteilung:

06. Juli 2017
Ausbildung

Skandalöse Kürzung durch schwarz-grüne Landesregierung bei Ausbildungsplätzen in der Landesverwaltung

Lisa Gnadl hat der schwarz-grünen Landesregierung vorgeworfen, die Zahl der abgeschlossenen Ausbildungsverträge in der Landesverwaltung in unverantwortlicher Weise gekürzt zu haben. Gnadl sagte dazu am Donnerstag in Wiesbaden: „Im Jahr 2011 sind noch 806 Auszubildende eingestellt worden, 2015 waren es nur noch 531 junge Menschen, die eine Ausbildung im Landesdienst beginnen konnten. Wer Unternehmen dazu bringen will, sich bei der Ausbildung zu engagieren, müsste mit gutem Beispiel vorangehen. Davon kann bei der derzeitigen schwarz-grünen Landesregierung keine Rede sein. Ich halte das für einen Skandal.“

Pressemitteilung:

06. Juli 2017
Wirtschaft

Unternehmen stehen für Arbeit und Wohlstand in der Region

Müller und Gnadl besuchen Unternehmen im Wahlkreis:
Bettina Müller und Lisa Gnadl im Gespräch

Die heimischen SPD-Abgeordneten Bettina Müller, MdB und Lisa Gnadl, MdL besuchen im Rahmen ihrer Abgeordnetentätigkeit immer wieder regelmäßig Firmen in ihrem Wahlkreis und das hat einen ganz besonderen Grund: „Die Unternehmen stehen für Arbeit und Wohlstand in der Region.“

Pressemitteilung:

03. Juli 2017
Pflege

Bettina Müller (SPD): Pflegeberuf wird aufgewertet

SPD-Bundestagsabgeordnete zum Informationsaustausch in der Gelnhäuser Akademie für Gesundheit
Gelnhäuser Akademie für Gesundheit

Deutschland wird zukünftig mehr Pflegekräfte brauchen. Auch die Anforderungen an die Pflegekräfte wandeln sich – und damit die Anforderungen an die Ausbildung derer. Die SPD-Bundestagsabgeordnete Bettina Müller verschaffte sich im Rahmen eines Besuchs der Gelnhäuser Akademie für Gesundheit einen Überblick darüber, wie die Akademie mit den veränderten Rahmenbedingungen für die Pflegeausbildung umgeht und welche Chancen sich zukünftig für die Pflegefachkräfte, aber auch für die an der Ausbildung beteiligten Institutionen ergeben.

SPD

Sitemap