SPD
Starke Wetterau.

August 2016

Pressemitteilung:

30. August 2016
Parteitag der Wetterauer SPD:

Stephanie Becker-Bösch als Sozialdezernentin nominiert

Mit überwältigender Mehrheit haben die Delegierten der Wetterauer SPD auf ihrem Parteitag für die Kandidatur der ehemaligen Kreistagsvorsitzenden Stephanie Becker-Bösch zur Sozialdezernentin gestimmt. Die Butzbacher Rechtsanwältin hat sich beruflich Jugend-, Sozial- und Familienthematiken angenommen und weiss "wo der Schuh drückt". Der Bereich Soziales ist ein großen Teil der Wetterauer Kreispolitik und Verwaltung, der eine sozialdemokratische Handschrift tragen soll. Der Wetterauer SPD ist es daher sehr wichtig, die Verantwortung für dieses Aufgabenfeld zu erhalten und zu tragen. (CD)

Pressemitteilung:

30. August 2016

AsF Wetterau besucht Burgfestspiele in Bad Vilbel

Kürzlich besuchte die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) in der Wetterauer SPD die Burgfestspiele in Bad Vilbel. Dieser Kulturausflug hat bereits seit mehreren Jahren bei den Genossinnen Tradition und ist ein gelungener Ausgleich zu der politischen Arbeit. In diesem Jahr wählte die Vorsitzende, Kristina Paulenz, für den Besuch das Musical „Evita“ – mit Musik von Andrew Lloyd Webber – aus. Die schillernde Persönlichkeit „Eva Peron“ zog die Frauen mit all ihren Widersprüchlichkeiten in ihren Bann. Dem Musical-Besuch waren ein gemeinsames Essen bei einem Griechen und gute Gespräche rund um die Kommunalpolitik vorangegangen. Den Spielplan 2017 behalten die Genossinnen fest im Blick und sind sicherlich wieder bei einer Veranstaltung mit dabei.

Pressemitteilung:

30. August 2016

Große Koalition steht !

Mit der Unterschrift haben der CDU-Fraktionsvorsitzender Sebastian Wysocki, CDU-Kreisvorsitzende Staatsministerin Lucia Puttrich, SPD-Unterbezirksvorsitzender Landrat Joachim Arnold, SPD-Fraktionsvorsitzende Christine Jäger ihre Zusammenarbeit in der Großen Koalition besiegelt. (CD)



Pressemitteilung:

30. August 2016

Wetterauer Sozialdemokraten stimmen für Große Koalition

Mit großer Mehrheit hat die Wetterauer SPD auf ihrem außerordentlichen Parteitag in Nieder-Mockstadt den Koalitionsvertrag mit der CDU Wetterau verabschiedet.
MIt den Koaltionsvertrag "Wetterau 2030 - Bündnis für die Wetterau" dokumentiert die Wetterauer Sozialdemokratie die Nachhaltigkeit der Vereinbarung für die Bürgerinnen und Bürger, um damit ihre erfolgreiche Arbeit weiter fortzusetzen. (CD)

Pressemitteilung:

27. August 2016
Strategien gegen Rechts

Was kann Bildung leisten?

SPD Bundestagsfraktion vor Ort: Bettina Müller und Dr. Sacha Raabe diskutieren über Strategien gegen Rechts

Die Ergebnisse rechtsextremer und rechtspopulistischer Parteien bei den jüngsten Landtagswahlen und bei den hessischen Kommunalwahlen zeigen: Der Kampf gegen Rechts ist und bleibt Aufgabe für alle Demokratinnen und Demokraten.

Pressemitteilung:

26. August 2016
Parlamentarische Patenschafts-Programm

Bettina Müller (SPD): Junge Berufstätige und Auszubildende aufgepasst!

Deutsch-Amerikanischer Jugendaustausch - Ein Jahr in den USA leben, studieren und arbeiten

Ein Jahr in den USA leben, studieren und arbeiten - diese spannende und einzigartige Kombination bietet das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP).

In diesem Jugendaustausch-Programm des Deutschen Bundestages und des Amerikanischen Kongresses konnten seit 1983 bereits fast 25.000 junge Leute gefördert werden, davon 20 Prozent junge Berufstätige.

Bundestagsabgeordnete übernehmen während des Jahres die Patenschaft für die Jugendlichen. Die Bundestagsabgeordnete Bettina Müller möchte geeignete Bewerber auf diese Möglichkeit aufmerksam machen und sie ermutigen, sich zu bewerben. Bereits zwei Teilnehmer aus ihrem Wahlkreis haben bisher an dem Programm teilgenommen.

Auch 2017 bietet das PPP, dann zum 34. Mal, neben Schülern auch jungen Berufstätigen wieder die Chance, amerikanisches Familien-, College- und Arbeitsleben aus erster Hand kennen zu lernen. Besonders angesprochen sind junge Berufstätige / Auszubildende (z.B. gew./techn. Berufe, Handwerker, Kaufleute und Landwirte), die zum Zeitpunkt der Ausreise (August 2017) eine anerkannte, abgeschlossene Berufsausbildung haben und nach dem 31.07.1992 geboren sind. Die Absolvierung eines Freiwilligen Sozialen Jahres bzw. Freiwilligen Ökologischen Jahres sowie die Dauer des Wehr- oder Zivildienst wird begünstigend auf das Alter angerechnet.

Bewerbungsunterlagen können noch bis zum 16. September 2016 bei der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) online unter www.giz.de/usappp angefordert werden. Nähere Informationen zum Programm gibts auch im Wahlkreisbüro von Bettina Müller (Kontaktdaten: www.muellerbettina.com)

Pressemitteilung:

26. August 2016
Lisa Gnadl vor Ort

Lisa Gnadl (SPD): Naturkinderland Erlenhof ist eine Bereicherung für die Betreuungsvielfalt in der heimischen Region

Das Naturkinderland Erlenhof in Stockheim war Ziel eines Ortstermins der Wetterauer Landtagsabgeordneten Lisa Gnadl (SPD). Das Naturkinderland versteht sich selbst als ergänzendes Alternativangebot zu den kommunalen Kindertagesstätten der Region und setzt darauf, die Kinder ab 3 Jahren bis zur Einschulung mit dem eigenen pädagogischen Ansatz an Natur und Tiere heranzuführen. Dass dieses Konzept bei Eltern auf großes Interesse stößt, zeigt sich an der steigenden Nachfrage: „Als wir im Frühjahr 2014 als erster Bauernhofkindergarten in Hessen begonnen haben, kamen zu uns am Anfang nur vier Kinder. Mittlerweile betreuen und fördern wir etwa 20 Kinder und müssen eine Warteliste führen“, erklärte Isabella Drung, eine der drei Erzieherinnen des Kindergartenteams, der Landtagsabgeordneten Lisa Gnadl auf einem Rundgang durch das Gelände des Kinderlands. Isabella Drung ist dabei mit ihren beiden Kolleginnen Justine Heinlein und Eileen Müller gleichzeitig Erzieherinnen als auch Trägerinnen und Leiterinnen des Kindergartens.

Pressemitteilung:

25. August 2016

Bettina Müller (SPD): Zucker hat bittere Folgen

Zucker

Die SPD-Bundestagabgeordnete Bettina Müller unterstützt aktuelle Forderungen nach einer "Zucker-Steuer" als mögliche Maßnahme gegen stark zuckerhaltige Getränke. Die Diskussion war in den letzten Tagen erneut aufgeflammt, nachdem eine Untersuchung der Verbraucherorganisation Foodwatch ergeben hatte, dass die meisten Limonaden und Fruchtsaftgetränke zu viel Zucker enthalten. Von 463 untersuchten Erfrischungsgetränken enthielten der Untersuchung zufolge 60 Prozent mehr als fünf Prozent Zucker, über ein Drittel sogar mehr als acht Prozent.

Meldung:

24. August 2016
Dorferneuerung Groß-Karben

Landrat Arnold bewilligt Zuschüsse für Kirchendach und Kirchenmauer

Knapp 80.000 Euro bewilligte Landrat Joachim Arnold für zwei Maßnahmen der Evangelischen Kirchengemeinde Groß-Karben im Rahmen der Dorferneuerung.

Auf 45.000 Euro beläuft sich der Zuschuss für die Sanierung des Kirchendachs, weitere 32.500 Euro sind für die Sanierung der historischen Kirchhofmauer reserviert.

Groß-Karben wurde 2008 nach Abschluss der Maßnahmen in Burg-Gräfenrode und Rendel dritter Dorferneuerungsschwerpunkt der Stadt Karben. 47 private und 12 öffentliche Vorhaben wurden bisher in Groß-Karben gefördert. Ende dieses Jahres läuft das Programm aus.

Jetzt sollen das Kirchendach und die historische Kirchhofmauer der Evangelischen Kirche in Groß-Karben saniert werden. „Zusammen mit der Kirche und dem davorliegenden Platz ist die Kirchhofmauer ein Kulturdenkmal und in Teilen ein Ehrenmal für die Groß-Karbener Kriegsopfer und damit ein Zeugnis der Ortsgeschichte“, sagte Landrat Joachim Arnold bei der Übergabe des Bewilligungsbescheides.

In der Denkmaltopographie für den Wetteraukreis heißt es zur Kirche: „Ein im Kern spätgotischer Saalbau, der Anfang des 18. Jahrhunderts umgestaltet wurde. Mit Ausnahme der Nordseite ist die Ummauerung des Kirchhofs erhalten. Von der Südseite des Kirchhofs am Zusammentreffen mehrerer Straßen ein kleiner dreiseitiger Platz, auf dem einst das Rathaus Groß-Karbens gestanden haben soll.“ Für die Einheimischen ist dieser Platz der „Dalles“.

„Rund 500.000 Euro wird die Kirchengemeinde für die Erneue-rung von Kirchendach, Fassade und Technik investieren, weitere 178.000 Euro sind für die Sanierung der Kirchhofmauer vorgesehen. Der Zuschuss aus dem Dorferneuerungsprogramm beträgt insgesamt 77.500 Euro.

„Eigentlich waren die Mittel für die Dorferneuerung in Groß Karben ausgeschöpft. Wir haben die Chance genutzt, dass andere Landkreise Haushaltsmittel aus dem Dorferneuerungsprogramm nicht umgesetzt haben. So ist es uns gelungen, dass wir diese beiden wichtigen Baumaßnahmen an der Groß-Karbener Kirche noch fördern können“, so abschließend Landrat Arnold.

(Quelle Pressedienst Wetteraukreis)

Pressemitteilung:

23. August 2016
Pflegestärkungsgesetz

Bundestagsabgeordnete Bettina Müller und Bürgermeister Carsten Ullrich zur sozialen Infrastruktur in Sinntal und dem Pflegestärkungsgesetz

Das Bundeskabinett hat den Entwurf eines Dritten Gesetzes zur Stärkung der pflegerischen Versorgung und zur Änderung weiterer Vorschriften (Drittes Pflegestärkungsgesetz – PSG III) beschlossen. Das Gesetz bedarf der Zustimmung des Bundesrats. Die Regelungen des PSG III sollen überwiegend zum 1. Januar 2017 in Kraft treten.

Meldung:

Wiesbaden, 17. August 2016
Fortbildung

Lisa Gnadl (SPD): Betreuungskosten bei Fortbildungsmaßnahmen müssen dringend angepasst werden

Kinderbetreuungskosten bei Fortbildungsmaßnahmen

Pressemitteilung:

15. August 2016
Ärztliche Schweigepflicht

Bettina Müller (SPD): Aufhebung der ärztlichen Schweigepflicht taugt nicht als Sommerlochthema

Die ärztliche Schweigepflicht soll zwecks Terrorabwehr künftig nur noch eingeschränkt gelten, so der Wille von Innenminister Thomas de Maizière. Die SPD-Bundestagsabgeordnete und Gesundheitspolitikerin Bettina Müller weist diese Forderung als nicht zweckdienlich zurück. „Die Aufhebung der ärztlichen Schweigepflicht taugt nicht als Sommerlochthema“, sagt Bettina Müller in ihrem Wahlkreisbüro in Gelnhausen.

Pressemitteilung:

10. August 2016
Bundesverkehrswegeplan

Bundesverkehrswegeplan: Realistischer Fahrplan oder politisches „Wünsch Dir was“?

Kolumne in den Kinzigtal-Nachrichten

Im Verkehrsausschuss des Bundestages sitzen 41 Abgeordnete. Für die übrigen 590 Abgeordneten sind sie seit einigen Wochen die absoluten Lieblinge. Denn die sind nah dran an den Infos zum Bundesverkehrswegeplan (BVWP). Wir Übrigen wollen so schnell es möglich ist erfahren, welche Verkehrsprojekte aus unseren Wahlkreisen den Weg dorthin geschafft haben. Welchen Stellenwert die Bundesregierung einzelnen Vorhaben verleiht. Denn der BVWP ist das Planungsinstrument für die Verkehrspolitik der kommenden 15 Jahre schlechthin.

Pressemitteilung:

03. August 2016
Kommunale Finanzen

Ortenbergs Bürgermeisterin Ulrike Pfeiffer-Pantring und Bundestagsabgeordnete Bettina Müller kritisieren finanzielle Ausstattung der Kommunen

Es ist eine Zumutung, wie die hessische Landesregierung insbesondere mit Kommunen im ländlichen Raum umgeht“, sagte die SPD-Bundestagsabgeordnete während einer Diskussionsveranstaltung mit der SPD Ortenberg zum Thema „Wachstumschancen im ländlichen Raum“. Bürgermeisterin Ulrike Pfeiffer-Pantring (SPD) referierte zur angespannten Finanzsituation ihrer Kommune.

Pressemitteilung:

Ortenberg, 03. August 2016
Lisa Gnadl vor Ort

Lisa Gnadl (SPD) informiert sich in Ortenberg über Hochwasserschutz

Zusammen mit Bürgermeisterin Ulrike Pfeiffer-Pantring besichtigte die Wetterauer Landtagsabgeordnete Lisa Gnadl mehrere Hochwasserschutzprojekte der Stadt Ortenberg.

Am Beispiel eines aufgeschütteten Walls am Ortsrand des Stadtteils Bleichenbach erläuterte Pfeiffer-Pantring der Landtagsabgeordneten die ergriffenen Maßnahmen: „Anlieger waren hier bei Starkregen immer wieder von Hochwasser und Schlammlawinen aus den angrenzenden Feldern bedroht. Mit den Aufschüttungen und auch Absprachen mit Landwirten, die eine andere Fruchtfolge wählen, konnte das Problem gelöst werden, sodass jetzt das Wasser im Feld gehalten wird und die Anwohner nicht bei jedem starken Regenguss die Luft anhalten müssen“, so Pfeiffer-Pantring.

SPD

Sitemap