SPD
Starke Wetterau.

Februar 2014

Pressemitteilung:

28. Februar 2014
Kolumne im Gelnhäuser Tageblatt

Sind die Anhänger der NPD Spinner?

Für mich persönlich habe ich diese Frage schon vor langer Zeit geklärt, aber in der aktuellen Diskussion um unseren Bundespräsidenten kommt mir genau diese Frage ein bisschen zu kurz. Die NPD hat doch schließlich keine (steuerfinanzierten) Kosten gescheut und ist bis vor das Bundesverfassungsgericht gezogen. Nun sollte man meinen, sie wollten widerlegen, dass sie Spinner sind. Von wegen, sie gehen vor Gericht, weil unser Bundespräsident ihrer Meinung nach seine Kompetenzen überschritten haben soll. Im Zusammenhang von ausfeindlichen Protesten der NPD gegen ein Berliner Asylbewerberheim hat Joachim Gauck damals zu Schülerinnen und Schülern wörtlich gesagt: „Wir brauchen Bürger, die auf die Straße gehen und den Spinnern ihre Grenzen aufweisen.“

Pressemitteilung:

26. Februar 2014
Kolumne in den Kinzigtal-Nachrichten

Feuertaufe im Bundestag

Ob ich vor meiner ersten Rede im Bundestag nervös gewesen sei, wurde ich gefragt. Zumindest nicht so nervös wie vor einem Jahr, als ich vor 500 Gästen zur Faschingszeit eine Büttenrede gehalten habe. Aber das ist eine andere Geschichte. Es war natürlich aufregend, als ich schließlich am Donnertag meine parlamentarische Feuertaufe in Berlin hatte. Das Thema meiner Rede war die Unabhängige Patientenberatung (UPD). Diese wurde 2001 von der damaligen Gesundheitsministerin Ulla Schmidt aus guten Gründen eingeführt. Unser Gesundheitssystem wird ständig komplizierter. Folglich stehen Patienten oder Angehörige vor immer größeren Herausforderungen. Als Patient steht man vor einem gigantischen Berg an Fragen: „Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es“, „Zahlt meine Kasse“ oder „Gibt es ein passendes Selbsthilfeangebot“?

Pressemitteilung:

21. Februar 2014
Patientenberatung

Bettina Müller (SPD) hält erste Rede im Bundestag

Die SPD-Bundestagabgeordnete Bettina Müller hat am Donnerstag ihre „parlamentarische Feuertaufe“ im Deutschen Bundestag bestanden. In einer Debatte über einen Antrag der Grünen-Fraktion zur Unabhängigen Patientenberatung (UPD) hielt die Gesundheitspolitikerin aus Flörsbachtal ihre erste Parlamentsrede.




Pressemitteilung:

21. Februar 2014
Girls Day

Bettina Müller: Zwei Plätze beim Girls Day frei

Bundestagsabgeordnete bietet zwei Mädchen Einblicke in ihre Arbeit am 27. März

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Bettina Müller hat zwei Plätze beim Girls Day frei. Zwei Mädchen haben am 27. März 2014 die Möglichkeit zu erfahren, was eine Politikerin eigentlich macht, wenn sie nicht in Berlin ist?

Pressemitteilung:

20. Februar 2014
Hebammen

Bettina Müller: Die Geburtshilfe flächendeckend sicher

„Der Gesundheitsausschuss des Bundestags hat sich der bedrohten Hebammen sofort angenommen und in seiner Sitzung am Mittwoch einmütig festgestellt, dass hier Lösungen sehr zeitnah gefunden werden müssen“, erklärt Bettina Müller, SPD-Abgeordnete im Ausschuss.

intern:

14. Februar 2014
Newsletter

Bericht aus Berlin 1

Hier finden Sie den neusten Newsletter der Bundestagsabgeordneten Bettina Müller zum herunterladen.

Pressemitteilung:

14. Februar 2014
Internetausschuss

Bettina Müller: Netzpolitik verlässt Katzentisch

Der Bundestag hat in dieser Woche den Ausschuss für Internet und Digitale Agenda eingesetzt. „Die Netzpolitik verlässt den Katzentisch und kommt damit endlich in der Mitte des Parlaments an. Darauf haben viele Bürger und Netzpolitiker lange gewartet“, berichtet die SPD-Bundestagsabgeordnete Bettina Müller am Rande der Plenarsitzung in Berlin.

Meldung:

14. Februar 2014
Neue Aufgaben

Lisa Gnadl rückt in Führungsspitze der SPD-Fraktion auf

Nachdem am 18. Januar zum ersten Mal nach der Wahl der Hessische Landtag zur konstituierenden Sitzung zusammengekommen war, haben sich auch die Fraktionen in Wiesbaden neu aufgestellt. Unter anderem wurden die Ausschüsse des Landtags neu besetzt und die Fraktionsspitzen bestimmt.
Die Wetterauer Landtagsabgeordnete Lisa Gnadl (SPD) wurde von ihren SPD-Abgeordnetenkollegen zur stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden gewählt. Damit ist Gnadl in die Führungsebene der SPD-Fraktion aufgerückt.

Meldung:

13. Februar 2014
Aufruf zu „One Billion Rising“ am 14. Februar

Gewalt gegen Frauen muss ein Ende haben

Die frauenpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion Lisa Gnadl hat zu einer deutschland- und weltweit einzigartigen Tanzdemonstration gegen Gewalt und Diskriminierung an Frauen aufgerufen. Unter dem Motto „One Billion Rising" finden sich am Freitag, den 14. Februar 2014 Menschen zusammen, um die Beendigung der Gewalt und Diskriminierung zu fordern.

Pressemitteilung:

12. Februar 2014
Hospiz

Bettina Müller tritt Förderverein „Hospiz im Altkreis Gelnhausen“ bei

Die Bundestagsabgeordnete Bettina Müller tritt dem Förderverein „Hospiz im Altkreis Gelnhausen“ bei. Aus diesem Grund traf sie sich in Gelnhausen mit einigen Initiatoren. „Wir können in Berlin noch so viel über Sterbebegleitung reden, dem Thema werden wir niemals völlig gerecht. Initiativen wie diese sind für die Schwerkranken und deren Angehörigen von unschätzbaren Wert“, erklärt Müller, die für ihre Bundestagsfraktion unter anderem für die Themen Hospiz und Palliativmedizin zuständig ist.

Pressemitteilung:

07. Februar 2014
Europa

Bettina Müller: EU-Projekttag zum Dialog mit Jugendlichen nutzen

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Bettina Müller erinnert daran, dass dieses Jahr der EU-Projekttag an den Schulen bereits am 31.März 2014 stattfindet. „Auch wenn ich glaube, dass die meisten Jugendlichen den europäischen Gedanken wesentlich intensiver leben, als so mancher Erwachsener, soll der EU-Projekttag besonders jungen Menschen Europa näher bringen. Im Vorfeld der Europawahl hat der Projekttag dieses Jahr zudem eine hervorgehobene Bedeutung, denn die Schülerinnen und Schüler haben die Chance, ausführlich über die Arbeit der Europäischen Union zu diskutieren“, erklärte Bettina Müller in ihrem Wahlkreisbüro.

Pressemitteilung:

06. Februar 2014
Wahlkreis

Bettina Müller: Lebendiges Miteinander von Jung und Alt

Bettina Müller besucht Mehrgenerationenhaus „Kleiner Anton“ in Gründau

„Was hier mit bürgerschaftlichem Engagement aus dem Boden gestampft wurde, verdient Respekt“, so die SPD-Bundestagsabgeordnete Bettina Müller beim Besuch des Mehrgenerationenhauses „Kleiner Anton“. Die Politikerin, die selbst in ihrem eigenen Mehrgenerationenhaus lebt – sie wohnt mit Kindern und Enkelkind unter einem Dach – war beeindruckt von der Entwicklung des „Kleiner Anton“, der vom Eltern-Kind-Verein Gründau aus der Taufe gehoben wurde und bis heute betrieben wird.

SPD

Sitemap