SPD
Starke Wetterau.

September 2013

Pressemitteilung:

24. September 2013

Danke

Einzug in den Bundestag

Bettina Müller zieht in den Bundestag ein und bedankt sich bei euch für eure Stimmen und euer Vertrauen.

Pressemitteilung:

21. September 2013

Ihre Stimmen für die SPD - im Bund und in Hessen.

Landtags- und Bundestagswahl am Sonntag, den 22.09.
Am 22.09. wählen gehen!

Am Sonntag den Wechsel in Hessen und im Bund wählen - für mehr soziale Gerechtigkeit, echte Mindestlöhne und eine bessere Bildungspolitik!

Pressemitteilung:

20. September 2013
Kurz erklärt

Bettina Müller in 500 Zeichen

Zusammenfassung der Sonderseiten des Gelnhäuser Tageblatts

Fünf Fragen stellte das Gelnhäuser Tageblatt. Die Bedingung: keine Antwort darf länger als 500 Zeichen sein. Hier die Zusammenfassung der tollen Aktion

Pressemitteilung:

20. September 2013
Ausbildung

Bettina Müller: Junge Menschen nicht einfach nur in einer Maßnahme ‚parken‘, sondern ausbilden

Die SPD-Bundestagskandidatin Bettina Müller kritisiert die Entscheidung der Bundesregierung, den Ausbildungsbonus wieder abzuschaffen. „Über diesen Weg haben rund 50.000 junge Menschen einen Ausbildungsplatz gefunden. Die Garantie für einen qualifizierten Ausbildungsplatz eines jeden einzelnen Schulabgängers ist das A und O für einen erfolgreichen Start ins Berufsleben“, erklärt Bettina Müller.

Pressemitteilung:

19. September 2013
Sonderseite Gelnhäuser Tageblatt

Wahlkampf in 500 Zeichen

Heute: Nichtwähler

Thema 5: Nichtwähler

500 Zeichen, mit denen Sie Nichtwähler überzeugen wollen.

Antwort Bettina Müller (in 500 Zeichen):
Ja, ich gestehe, ich kann die ganzen Standardsätze dazu nicht mehr lesen: „Sie haben es in der Hand; Demokratie ist hohes Gut; Nichtwähler stärken die Falschen“. Alles wurde bereits tausend Mal geschrieben, alles ist wahr. Aber jeder muss für sich ausmachen, für was es sich lohnt, wählen zu gehen. Da ich will, dass sie mich wählen, muss ich als Person sie überzeugen. Ich habe in den vergangenen Wochen tausende Gespräche an den Haustüren geführt. So werbe ich dafür am Sonntag wählen zu gehen.

Meldung:

17. September 2013
Anfrage Kinzigtal-Nachrichten

Müller und Lotz legen Wahlkampf-Budget offen

Kinzigtal-Nachrichten befragten Kandidatinnen und Kandidaten zu ihren Wahlkampf-Budgets

Die Kinzigtal-Nachrichten gingen ans Eingemachte - also ans Thema Geld. Da alle Kandidatinnen und Kandidaten so kurz vor der Wahl einen guten Überblick über ihr Wahlkampf-Budget haben, stellte die Redaktion uns folgende Fragen:

1. Wie hoch ist Ihr Budget für den Wahlkampf im Wahlkreis bisher gewesen und wie teilt sich dieses auf?

2. Wie viel Geld kommt also von der Kreispartei, von der Landespartei oder ggf. von der Bundespartei?

3. Wie viel finanzielle Unterstützung erhalten Sie durch private Spenden (natürliche Personen) sowie durch weitere Quellen (z.B. Firmen oder Verbände)?

4. Wie viel investieren Sie aus Ihrer persönlichen Schatulle, also vom eigenen Konto?

Unsere Antworten wollen wir auch an dieser Stelle transparent machen:

Pressemitteilung:

14. September 2013
Sonderseite Gelnhäuser Tageblatt

Wahlkampf in 500 Zeichen

Heute: Finanzen

Thema 4: Finanzen

Ein von Bund und Land verordnetes teures Pflichtaufgabenprogramm und leere Kassen: die kommunale Selbstverwaltung ist bedroht. Wie sieht ihr Konzept aus, um dieses Problem zu lösen?

Antwort Bettina Müller (in 500 Zeichen):
Das Geld des Landes für die Städte und Gemeinden sollte nicht mehr nur nach Einwohnern, sondern nach Fläche berechnet werden. Das hilft dem ländlichen Raum. Wir schaffen Gesetze, damit sich Kommunen stärker wirtschaftlich betätigen dürfen, z.B. bei Energieproduktion. Wir wollen Fördermittel des Bundes besser auf die regionalen Entwicklungsstrategien anpassen und Regionalbudgets schaffen. Wir werden Bundesinitiativen zur Gewerbesteuerreform starten, um diese auf eine breite Grundlage zu stellen.

Meldung:

12. September 2013
Finanzminister aus Nordrhein-Westfalen kommt

Frage Sie den NRW-Finanzminister, warum er die Steuer-CDs gekauft hat

Politischer Frühschoppen der SPD am Sonntag mit Walter-Borjans in Salmünster

Die SPD Bad Soden-Salmünster, die SPD-Bundestagskandidatin Bettina Müller und der Landtagsabgeordnete Heinz Lotz laden für Sonntag, 15. September, um 10.30 Uhr zum politischen Frühschoppen ein. In der Gaststätte „Zum Braumeister“, Frankfurter Straße 5 in Salmünster, kann über die Lieblingsthemen des Ministers diskutiert werden: Ankauf von Steuer-CDs oder das gescheiterte Steuerabkommen mit der Schweiz. Walter-Borjans fordert außerdem eine Reform der Unternehmensbesteuerung sowie des Länderfinanzausgleichs, um die finanzielle Ausstattung der Städte und Gemeinden langfristig zu verbessern. Die SPD-Bad Soden-Salmünster freut sich auf eine spannende Diskussion.

Pressemitteilung:

11. September 2013
Altenpflege

Bettina Müller (SPD): „Aufwertung des Berufsbilds der Altenpflegekräfte überfällig“

Eine „umfassende Reform der Altenpflegeausbildungen“ hält Bundestagskandidatin Bettina Müller für „dringend notwendig“. Bei vielen Besuchen von Pflegeeinrichtungen in ihrem Wahlkreis Main-Kinzig/Wetterau/Schotten wurde ihr die Not der Pflegedienstleiter geschildert, die sich händeringend um die Einstellung von qualifiziert ausgebildeten Fachkräften bemühen – oftmals ohne Erfolg.

Position:

09. September 2013
Wahlprüfstein

Wahlprüfstein des Landesfrauenrates und der Bundesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauenbüros

Mini-Jobs und Gleichstellung

Bettina Müller beantwortet die Fragen des Landesfrauenrates und der Bundesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauenbüros

Pressemitteilung:

07. September 2013
Sonderseite Gelnhäuser Tageblatt

Wahlkampf in 500 Zeichen

Heute: Fluglärm

Thema 3: Fluglärm

Wie stehen Sie selbst zu diesem Thema? Was konkret fordern Sie und was werden Sie tun, um diese Forderung umzusetzen?

Antwort Bettina Müller (500 Zeichen):
Lärm macht krank! Die Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation zur Fluglärmbelastung müssen besser beachtet werden. Lärmschutz geht vor wirtschaftliche Belange. Wir wollen Lärm-Pakt umsetzen, Bürger besser beteiligen. Wir setzen uns für eine deutsche Gesetzgebung ein, die Menschen Tag und Nacht (Ruhe 22-6 Uhr) besser vor Lärm schützt, auch im Luftverkehrsrecht. Wir starten Aktionsprogramm „Lärmschutz“ mit dem Ziel, die Zahl der von Lärm geschädigten Menschen bis 2020 mindestens zu halbieren.

Pressemitteilung:

05. September 2013
Lärmschutz

Bettina Müller und Heinz Lotz (SPD): Bad Soden-Salmünster braucht besseren Lärmschutz

Bettina Müller und Heinz Lotz setzen sich für mehr Lärmschutz ein

Ein Tag wie jeder andere in Bad Soden-Salmünster an der A66. Es ist laut, sehr laut. Die Bundestagskandidatin Bettina Müller, der Landtagsabgeordnete Heinz Lotz und Mitglieder der SPD Bad Soden-Salmünster überzeugen sich vor Ort von der Dringlichkeit des Handlungsbedarfes beim Thema Lärmschutz.

SPD

Sitemap