SPD
Starke Wetterau.

März 2013

Pressemitteilung:

27. März 2013
Pressemeldung der AG 60 Plus

Vormundschaft abgeschafft

Bettina Müller referiert zum Betreungsrecht bei AG 60plus Main-Kinzig

Die SPD AG 60plus beschäftigte sich auf ihrer vergangenen Sitzung in Gelnhausen mit dem Thema Betreuungsrecht. Michael Schell, Vorsitzender, der sozialdemokratischen Kreissenioren wies darauf hin, dass nicht nur die Älteren sondern auch die Jungen bei dieser Fragestellung mit vielen Vorurteilen behaftet sind, obwohl alle gerne Vorsorge treffen wollen.

Um diese Unsicherheit auszuräumen, hat die Seniorenarbeitsgemeinschaft der SPD im Main-Kinzig Kreis zur Behandlung dieses Themenkomplexes eingeladen. Der Vorstand konnte als sach- und fachkundige Gesprächspartnerin die im Betreuungsrecht tätige Rechtsanwältin Bettina Müller, die sich um das Bundestagsmandat im Wahlkreis 175 bewirbt, und Herrn Diplomsozialpädagogen Heribert Kornherr von der Betreuungsstelle des Main-Kinzig Kreises gewinnen.

Pressemitteilung:

26. März 2013

SPD lädt zur Diskussionsveranstaltung zum Thema KiföG ein

Das sogenannte „Kinderförderungsgesetz“ (KiföG), das die schwarz-gelbe Landesregierung auf den Weg gebracht hat, sorgt weiter für Diskussionen. Nicht nur besorgte Eltern, sondern auch Erzieherinnen und Erzieher, Träger der Kindertagesstätten und Gewerkschaften fürchten eine Verschlechterung bei der Qualität der Kinderbetreuung und gehen sogar – wie letzten Samstag in Friedberg – zu Hunderten auf die Straße, um gegen das Gesetz zu demonstrieren.
Aus diesem aktuellen Anlass lädt die Büdinger SPD zusammen mit der örtlichen Landtagsabgeordneten Lisa Gnadl (SPD) am 08. April 2013 ab 20:00 Uhr zu einer Diskussionsveranstaltung zum Thema KiföG in die Turnhalle Düdelsheim ein.

Pressemitteilung:

16. März 2013

Wetterauer SPD nominiert Dr. Matthias Görlach für Landtag

Tobias Gniza zum Ersatzbewerber gewählt
Matthias Görlach, Joachim Arnold, Tobias Gniza

Am Donnerstagabend nominierte die Wetterauer SPD den Tierarzt Dr. Matthias Görlach aus Butzbach-Griedel als Direktkandidaten für den Landtagswahlkreis 27, zu dem die Kommunen Butzbach, Rockenberg, Münzenberg, Ober-Mörlen, Wölfersheim, Echzell, Reichelsheim und Bad Nauheim gehören.
Als Ersatzbewerber wählte die Delegiertenversammlung den 25-jährigen Rockenberger Tobias Gniza.

Pressemitteilung:

08. März 2013

SPD nominiert Lisa Gnadl für Landtagswahl

Christine Jäger ist Ersatzbewerberin
Lisa Gnadl, Joachim Arnold

Auf ihrer Wahlkreiskonferenz für den Landtagswahlkreis 26 (Wetterau-Ost) im Bürgerhaus Lindheim nominierte die SPD am Donnerstagabend die Landtagsabgeordnete Lisa Gnadl als Direktkandidatin für die anstehende Landtagswahl im September. Von den 51 anwesenden Delegierten aus den Ortsvereinen des Wahlkreises stimmten 44 Delegierte für Gnadl. Bei einer Enthaltung und sechs Nein-Stimmen erhielt Gnadl somit eine Zustimmung 86,3 Prozent, was eine Verbesserung des Stimmergebnisses um knapp 7 Prozentpunkte im Vergleich zu ihrer letzten Nominierung im Jahr 2008 bedeutet.
Als Ersatzbewerberin wurde Christine Jäger aus Nidda gewählt.

Pressemitteilung:

08. März 2013
Armutsbericht

Bettina Müller: Veröffentlichung des Armutsberichts war überfällig

Der Armutsbericht der Bundesregierung ist ein wichtiges Instrument zur Bekämpfung der Armut in Deutschland. Die SPD-Bundestagskandidatin Bettina Müller kritisiert aus diesem Grund die späte Veröffentlichung des aktuellen Reports. „Die Veröffentlichung des Armutsberichts war längst überfällig. Dieser Bericht ist wichtig, um die Probleme und Missstände in unserer Gesellschaft in Bezug auf Armut aufzuzeigen“, erklärt die SPD-Bundestagskandidatin Bettina Müller.

Pressemitteilung:

04. März 2013

Gnadl und Müller (SPD) auf Stippvisite im Himbacher Dorfladen

Sehr gerne kam die SPD-Bundestagskandidatin Bettina Müller (SPD) in Begleitung der örtlichen Landtagsabgeordneten Lisa Gnadl (SPD) zu einem frisch gebrühten Kaffee in den gut besuchten Ortsmittelpunkt der Gemeinde Himbach.

Eingeladen hatte der Limeshainer Bürgermeister Adolf Ludwig (SPD), der die Entwicklung des von der Behindertenhilfe Wetterau betriebenen Dorfladens immer wieder gerne und mit berechtigtem Stolz vorstellt.

Pressemitteilung:

01. März 2013

Lisa Gnadl (SPD) weist Kritik des CDU-Landtagsabgeordneten Utter zurück: „Geplantes schwarz-gelbes Kinderförderungsgesetz ist und bleibt eine Gefahr für die Qualität der Kinderbetreuung in der Wetterau“

„Auch die gestrige Plenardebatte im Hessischen Landtag hat gezeigt, dass die Landesregierung trotz der breiten gesellschaftlichen Kritik unbeirrt kurz vor Ende der Legislaturperiode ein neues Kinderförderungsgesetz (KiföG) durchsetzen will“, so die Wetterauer SPD-Landtagsabgeordnete Lisa Gnadl. Hauptkritik am Gesetz von CDU und FDP sei nach wie vor, dass die Qualität der Kinderbetreuung durch die Neuregelungen gefährdet ist. Neben veränderten Regelungen zur Förderung, die Kommunen mit kurzen Öffnungszeiten übervorteilt, soll auch ein höherer Anteil an unqualifiziertem Personal eingesetzt werden können.

Pressemitteilung:

01. März 2013
Clown-Zitat

Müller und Lotz: „Steinbrück hat Recht – Berlusconi ist ein Clown“

Was steht hinter der Aussage, Berlusconi ist ein Clown? Für die SPD-Bundestagskandidatin Bettina Müller (Flörsbachtal) und den Landtagsabgeordneten Heinz Lotz (Steinau) geht es in dieser Diskussion um grundsätzliche moralische Maßstäbe in der Politik. Fest steht für beide SPD-Politiker dabei eines: Steinbrück hat Recht, Berlusconi ist ein Clown!

SPD

Sitemap