SPD
Starke Wetterau.

November 2012

Pressemitteilung:

09. November 2012
Wahlkreis 177 (Wetterau-West)

Wetterauer SPD nominiert Stefan Lux

Kandidatenrede von Stefan Lux

Die Wahlkreiskonferenz der Wetterauer SPD hat am Donnerstagabend den 52-jährigen Florstädter Stefan Lux als Direktkandidaten für den Bundestagswahlkreis 177 (Wetterau-West) nominiert. Lux erhielt bei der SPD-Konferenz in Karben 90 der 102 abgegebenen Stimmen, was einer Zustimmungsquote von über 88 Prozent entspricht.
Der Wetterauer SPD-Vorsitzende Joachim Arnold legte den Parteidelegierten in seiner Eröffnungsrede die Gründe dar, warum der Wetterauer SPD-Vorstand Lux nominiert habe, nachdem die frühere Bundestagsabgeordnete Nina Hauer erklärt hatte, nicht wieder kandidieren zu wollen: „Stefan Lux ist ur-sozialdemokratisch. Er hat über 20 Jahre Erfahrung als ehrenamtlicher Fraktionsvorsitzender in Florstadt und maßgeblich zur starken wirtschaftlichen Entwicklung seiner Heimatgemeinde beigetragen. Im Kreistag ist er Vorsitzender des Haupt- und Finanzausschusses und hat schon in mancher Rede Klartext gesprochen Für ihn ist sein politisches Engagement seine Berufung. Deshalb wird er ein aktiver und engagierter Vertreter für diesen Wahlkreis sein, in dem er auch durch viele Vereinsmitgliedschaften tief verwurzelt ist“, so Joachim Arnold. Stefan Lux stehe für zuverlässige Arbeit und ebenso zuverlässig werde die Wetterauer SPD an der Seite von Lux stehen.

Pressemitteilung:

01. November 2012
SPD Wetterau verleiht Ehrenamtspreise

Zeichen der Anerkennungskultur für Ehrenamtliche

NABU Bingenheim

Am vergangenen Mittwoch hatten die Wetterauer Sozialdemokraten ins Kurhaus-Hotel in Nidda – Bad Salzhausen eingeladen, um in feierlichem Ambiente drei Vereine mit dem SPD-Ehrenamtspreis auszuzeichnen.
Die SPD vergibt diese Auszeichnung bereits seit dem Jahr 2001 und hat seither 28 Ehrungen ausgesprochen. In diesem Jahr ging die Auszeichnung an die Freunde des Steinbruchs Michelnau, den Förderverein des Quellwasserschwimmbads Ockstadt und den Naturschutzbund Bingenheim. Musikalisch untermalt wurde die Preisverleihung durch das Niddaer „Duo Bravo“ des „ungarischen Teufelsgeigers“ Robert Varady und der Pianistin Iryna Schatylo.

SPD

Sitemap